Wir setzen uns seit Jahren für den Erhalt und Fortbestand von Schienenmobilität im ländlichen Raum ein. Insbesondere im letzten Jahr ist bewusst geworden, wie begehrt ländliche Rückzugsorte im regionalen Wohnumfeld sein können und wie wichtig Anbindungen dorthin sind. Die Tendenz im eigenen Land Urlaub zu machen und sich dabei auch umweltgerecht zu verhalten steigt stetig an. Ein gut ausgebautes Netz an öffentlichen Nahverkehr spielt dabei eine entscheidende Rolle. Wir glauben an die Zukunft der Schiene und sind überzeugt, dass vor allem in touristischen Zielregionen wie die Mecklenburgische Seenplatte das Netz zwingend erhalten und auch wiederbelebt werden muss.

Deshalb freuen wir uns, dass wir auch dieses Jahr wieder einen Saisonverkehr anbieten können. Ein großes Dankeschön geht an alle Akteure und Ihrer steten Präsenz.

Eine nachhaltige und attraktive Ausgestaltung eines solchen Mobilitätsangebotes erfordert natürlich eine finanzielle Grundlage, aber vor allem auch kluge Ansätze zur touristischen Anbindung der Region einerseits und Einbindung der Schiene in ein integriertes Konzept mit Bus und Schiff andererseits. Wir erneuern daher unseren Appell an das Land Mecklenburg-Vorpommern, sich mit der Thematik weiterhin und zielführend auseinanderzusetzen.

Tino Hahn / Dr. Ralf Böhme
Geschäftsführer Regio Infra Gesellschaft mbH & Co. KG / Geschäftsführer der HANSeatischen Eisenbahn GmbH

Tino Hahn