Wolfgang Geistert: Zug um Zug zum gestärkten Tourismus

Auch in diesem Jahr begrüßt der Luftkurort Krakow am See den Saisonverkehr der Südbahn. Dieses wichtige Verkehrsmittel, welches mit als touristisches Highlight der Region gilt, sollte unbedingt erhalten bleiben und zukünftig gestärkt werden. Der Charme eines alten Bahnhofs und ein Bahnübergang mit seinem typischen Läutewerk sollten zu jedem Stadtbild gehören. Die Verbindung „Güstrow – Krakow am See – Plau am See“ ist für unsere Bürger und Gäste ein wichtiger Zugang zu größeren Metropolregionen. Eine höhere Frequentierung unserer Stadt wäre wünschenswert. Krakow am See bietet so viele Anlaufpunkte für Touristen mit Freude an Natur, historischen Sehenswürdigkeiten und kulturellen Veranstaltungen, da reichen die zwei Tage, an den die Sonderfahrten stattfinden, gar nicht aus.

Ich bedanke mich für den Erhalt der Bahngeschichte und wünsche der Südbahn viele Fahrgäste und allseits gute Fahrt.

Wolfgang Geistert
Bürgermeister des Luftkurortes Krakow am See

2018-06-30T09:38:36+00:00